Dunama

Erste Gehversuche

Viel Aufregendes ist nicht passiert (wie üblich anscheinend).
Der Diener Sayid scheint des öfteren mit Tamwar und Miriam Schwester Daliya in einem Zimmer zu nächtigen. Eines Abends wurde Miriam durch einen tiefen Schrei und Kampfgeräuschen geweckt, welche aus dem Zimmer ihrer Schwester kamen.
Sie schlich sich zur Tür und sah dort Sayid aus dem Zimmer kommen, er wurde von Baronet Tamwar durch eine Hand auf dem Arm aufgehalten. Sayid drehte sich zum Baronet um, streichelte ihm sanft über die Wange und entschuldigte sich bei ihm. Als Miriam aus ihrer Tür trat, ließ er schnell die Hand sinken und komplimentierte den Baronet zurück ins Zimmer.
Nachdem Miriam sich kurz davon überzeugt hatte, dass nichts schlimmes passiert war, ging sie für sich ein Glas Wasser aus die Küche holen. Nachdem sie wieder oben in ihrem Zimmer angekommen war, beobachtete sie, wie im Garten Sayid erschöpft auf einen Baum einschlug. Sie entschloß sich, herunter zu gehen und dort ein wenig auf ihn zu achten. Nach dem sie ihn für ca. 20 min beobachtet hatte, sprach sie ihn an.
Sie erfuhr, dass er auf Stigmata mit seinem früheren Herrn gewesen ist, und dass dort eine gesamte Gefolgschaft ausgelöscht wurde und dass es nur zwei Überlebende gab, ihn und einen Markgraf Raschid al-Malik. Dieser war schwerst verletzt und lebt seit diesem Tage abgeschottet von der Aussenwelt.
Sayid selber hat “nur” Brandnarben über die komplette linke Schulter zurückbehalten.
Er schien stark unter der Schuld des Überlebenden zu leiden, da er seinen damaligen Herrn hat sterben sehen. Er vertrat der Meinung, dass er im Zweifelsfalle für ihn hätte sterben müssen, ihn besser verteidigen müssen und das, ob wohl er kein Kämpfer ist, mehr der Typ Privatsekretär.
Nach diesem Gespräch ging Miriam wieder ins Bett und begleitete am nächsten Tag den Baronet nach Samarkand auf den Isthakr Market. Dort hörte man Gerüchte, das ein Raumschiff von einer vergessenen Welt gelandet sei. Sie ging nachschauen und sah, wie ihre alte Freundin Teylar sich von Bord schlich.
An einem ihrer Treffpunkte fand sie sie dann wieder und kam mit ihr ins Gespräch. Teylar bestätigte die Existenz der vergessenen Welt Vargo, erzählte aber auch von Unruhen und Revolutionen, die sie anscheinend bewogen haben, mit ihrer einjährigen Tochter den Planet zu verlassen. Über den Vater des Kindes sagte sie so gut wie nichts, er hielt sich anscheindend noch auf Vargo auf.
Teylar bat Miriam um Hilfe, um ihre Tochter sicher unterzubringen, da sie bald schon wieder abreisen müsste und ihre Reise für die Kleine zu gefährlich sei.
Miriam versprach zu helfen und bei dem Rückflug zum Gut klärte sie mit Baronet Tamwar ab, dass sie in ein paar Tagen zusammen mit Sayid den Markt noch einmal besuchen würde.

Comments

Hamariel

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.